• aaGymPar_April_07_3.JPG
  • abIMG_2229.JPG
  • acP1070634.JPG
  • aeP1070755.JPG
  • ahP1130096.JPG
  • aiGebudeIMG_1945.JPG
  • gebudebeaRB.JPG

Klassensprecherseminar

Klassensprecherseminar

Gleich nach den Herbstferien starteten die Klassensprecher und einige Schüler der SMV für zwei Tage für das alljährliche Klassensprecherseminar nach Habsberg.
Ziel ist es unter anderem, dass sich die Klassensprecher untereinander kennen lernen und gegenseitig austauschen.

Nach einer kurzen Kennenlernrunde ging es dann auch schon in die erste Arbeitsphase. Während sich die Schüler der Unterstufe damit beschäftigten, welche Aufgaben und Ideen die Mini-SMV im Laufe des Schuljahres umsetzen könnte, setzten sich die Schüler der Mittel- und Oberstufe mit den Aufgaben der Klassensprecher und den damit verbundenen Erwartungen, die ein Klassensprecher oder ein SMV-Mitglied erfüllen sollte, auseinander. Hierbei wurde auch erarbeitet, welche Erwartungen die Schüler an die Lehrkräfte haben und wie Schüler in einem Konfliktfall vorgehen können.

Nach dem Mittagessen erhielten die Klassensprecher von Frau Köhn einen Vortrag zum Thema „Cybermobbing“. Im Anschluss daran wurden sie von Herrn Kretzmann im Bereich Rhetorik und Präsentation geschult, da dies vor allem für Klassensprecher eine wichtige Aufgabe darstellt. Als Umweltschule ist es auch von großer Bedeutung, dass sich die Schüler damit auseinandersetzten, wie jeder von uns in der Schule etwas für Nachhaltigkeit und seinen ökologischen Fußabdruck tun kann. Dieses Seminar von Frau Frank stellte den Abschluss des Nachmittags dar.

Am Abend stand noch die Festlegung der SMV-Aktionen und deren Leiter auf dem Programm, bevor sich alle mit Fackeln gerüstet zur Nachtwanderung aufmachten.
Am nächsten Tag sammelten die Schüler ihre Ergebnisse und bereiteten sich auf das Gespräch mit dem Schulleiter Herrn Hößl vor, der das Klassensprecherseminar am Vormittag besuchte. Dadurch konnten die Schüler ihre Wünsche und Anträge sofort anbringen und mit Herrn Hößl über die Umsetzung diskutieren.

Jetzt gilt es, die zahlreichen Ideen und Aktionen im Laufe des Schuljahres in die Tat umzusetzen.

Tanja Frank

© 2020 Gymnasium Parsberg