• aaGymPar_April_07_3.JPG
  • abIMG_2229.JPG
  • acP1070634.JPG
  • aeP1070755.JPG
  • ahP1130096.JPG
  • aiGebudeIMG_1945.JPG
  • gebudebeaRB.JPG

France Mobil

France Mobil bringt Frankreich ans Gymnasium Parsberg

Das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) entsendet in  Zusammenarbeit mit dem Institut français de l’Allemagne jedes Jahr 12 junge Französinnen und Franzosen nach Deutschland. So konnten sich auch die Schülerinnen und Schüler der 5. Jahrgangsstufe des Gymnasiums Parsberg darüber freuen, dass in diesem Schuljahr die Lektorin Manon Facon in ihre Klasse kam, um zu erzählen, wie es im Nachbarland Frankreich so ist, und sie mit Sprachanimationen spielerisch für das Französischlernen zu begeistern.

Neben den verschiedenen Sprachspielen hatte sie französische Musik, Poster, Landkarten und vieles mehr dabei, um ein Stück französische Kultur direkt in den Unterricht zu bringen. Stets in ihrer Muttersprache Französisch sich bewegend, erzählte sie, dass sie aus Lille in Nordfrankreich stamme, und erläuterte dies auch anhand einer Landkarte. Ohne Schwierigkeiten schafften es dann auch alle Schülerinnen und Schüler, ihren Wohnort auf Französisch zu erklären. Genauso mühelos gelang es der Lektorin, dass die Schülerinnen und Schüler schließlich sich in der Fremdsprache begrüßen, vorstellen und verabschieden konnten. In einem Laufspiel schaffte es Manon Facon im Nu, dass die richtige Bezeichnung der Farben schnell erlernt wurde. Dabei konnten die Kinder selbst die Anzahl der Farben, mit der sie spielen wollten, bestimmen – aber bitte auf Französisch. Ohne dass die Schülerinnen und Schüler es merkten, verwendeten sie dann gleichzeitig auch noch die richtigen Bezeichnungen für die Zahlen. Mit großer Begeisterung wurden die neuen Sprachkenntnisse in einem Bingo-Spiel, bei dem es auch um Schnelligkeit ging, in Kombination ausprobiert.

Erfreut stellten die Schülerinnen und Schüler fest, wie leicht ihnen der Zugang zur französischen Sprache gefallen ist und dass sie eigentlich schon viele Wörter aus dem Alltag kennen, wie z.B. chocolat, baguette, camembert. Problemlos fanden sie das jeweils passende Bild dazu.

Vielleicht, so die charmante Französin, die derzeit als Botschafterin der französischen Sprache in Erlangen am deutsch-französischen Institut (DFI) tätig ist, findet jemand später Gefallen daran, mal „eine Brezel gegen ein Croissant zu tauschen“ und - so wie sie selbst - das Nachbarland besser kennen zu lernen. 

Sabine Prokisch

 

© 2017 Gymnasium Parsberg